Lebensversicherung versteuern - was Sie wissen sollten

Darum sind wir der richtige Partner

Um im Alter vorzusorgen, schließen viele Menschen eine Lebens- und Rentenversicherung ab. Neben der Rentenversicherung ist eine Lebensversicherung eine bekannte und beliebte Form der privaten Altersvorsorge in Deutschland. Doch wie sieht es eigentlich mit der Besteuerung der Lebensversicherung aus? Spätestens bei Beginn der Rente, wenn Sie sich die Lebensversicherung auszahlen lassen, stellt sich die Frage, ob Sie die Lebensversicherung versteuern. Dennoch ist die Besteuerung auch bei einer Kündigung der Lebensversicherung oder beim Verkauf an einen Endaufkäufer von Lebensversicherungen relevant.

Schließlich kommt es bei der Besteuerung auf das Kaufdatum des Vertrags an. Außerdem sind die Laufzeit des Vertrages sowie das Lebensalter des Verkäufers entscheidend.

Inhaltsverzeichnis

Was muss ich bei der Lebensversicherung versteuern?

Beim Verkauf einer Lebensversicherung oder bei der Kündigung wird eine Ablaufleistung, ein Rückkaufswert oder eine Kaufsumme festgelegt. Zur Versteuerung wird aber nicht die jeweilige Gesamtsumme herangezogen, sondern lediglich der Unterschiedsbetrag zwischen der ausgezahlten Verkaufssumme und den eingezahlten Beiträgen.

Der entsprechende Gewinn (Verkaufssumme minus eingezahlter Beträge) gehört bei der Versteuerung zu den Kapitaleinkünften. Hierauf entfallen zunächst 25 % Abgeltungssteuer. Hinzu kämen noch der Solidaritätszuschlag und eventuell die Kirchensteuer. In einzelnen Fällen wird zusätzlich noch der persönliche Einkommensteuersatz fällig.

Wann wird nur der halbe Ertrag versteuert?

Manchmal müssen Sie nicht den gesamten Ertrag bei Auszahlung der Lebensversicherung versteuern, sondern nur die Hälfte. 

Hierfür gibt es die 12/60 oder 12/62 Regel, die festlegt, welche Erträge Sie nur zur Hälfte versteuern müssen. Ein Vertrag muss eine Laufzeit von mindestens 12 Jahren haben und der Ertrag aus der Lebensversicherung darf erst mit 60 Jahren, bei Verträgen ab 2012 sogar erst ab dem 62. Lebensjahr, ausgezahlt werden. 

In diesen beiden Fällen versteuert man nur die Hälfte des Ertrages. Auf diese Hälfte wird dann keine Abgeltungssteuer, sondern der persönliche Einkommenssteuersatz gezahlt.

Wie muss man die Lebensversicherung versteuern?

Beim Auszahlen des Ertrags der Lebensversicherung zahlt die Versicherungsgesellschaft automatisch die Abgeltungssteuer an das Finanzamt. Ob Sie die Lebensversicherung versteuern müssen oder nicht, können Sie im vorherigen Abschnitt lesen. Ziehen Sie in einzelnen Fällen auch Ihren Steuerberater zu Rate, damit dieser mit Ihnen auch einzelne Sonderfälle besprechen kann.

Generell sollten Besitzer einer Lebensversicherung den Ertrag in der Steuererklärung angeben. In manchen Fällen können Sie dadurch sogar Steuern sparen und zu viel gezahlte Steuern werden Ihnen gutgeschrieben. Außerdem kann der Freibetrag für Kapitalerträge angerechnet werden.

Auch beim Verkauf einer Lebensversicherung werden direkt Steuern auf den Ertrag abgeführt. Diese Information sollten Sie auch bei der Steuererklärung angeben, damit das Finanzamt Ihnen den Freibetrag für Kapitalerträge gewährt.

Wer muss die Lebensversicherung versteuern?

Vertragsbeginn vor 2004:

Der Zeitpunkt des Vertragsabschlusses ist entscheidend für die Besteuerung der Lebensversicherung. Wenn Ihre Lebensversicherung im Jahr 2004 oder vorher abgeschlossen wurde, haben Sie Glück. Denn in der Regel ist in diesem Fall der Ertrag der Lebensversicherung steuerfrei.

Auch bei einer Kündigung oder bei einem Verkauf der Lebensversicherung wird der Rückkaufswert ohne steuerliche Abzüge auf dem Konto des Verkäufers gutgeschrieben.

In der folgenden Checkliste sind die bestimmten Voraussetzungen für eine steuerfreie Auszahlung der Lebensversicherung aufgelistet:

  • Einmalige Auszahlung des Betrags
  • Vertragsbeginn bis 31. Dezember 2004
  • Bezahlung des ersten Beitrags bis 31. März 2005
  • Mindestens 5 Jahre lang Beiträge gezahlt
  • Mindestens 60 % der Beiträge entfallen rein auf die Todesfallsumme

Vertragsbeginn 2005 oder später:

Im Alterseinkünftegesetz wurde festgelegt, dass alle Lebensversicherungen, die ab Januar 2005 abgeschlossen wurden oder später, Steuern auf den Auszahlungsbetrag der Lebensversicherung zahlen müssen. Auf diese Erträge müssen Sie eine Abgeltungssteuer zahlen.

Kostenloses Angebot einholen

Füllen Sie das Formular aus, wir prüfen, ob Ihre Lebensversicherung für einen Verkauf geeignet ist und melden uns innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen.

In wenigen Schritten
zum kostenlosen Angebot